Die Kulturschule


Die Marie-Curie-Realschule versteht sich als Kulturschule. Mit Hilfe unserer Schüler/innen und Lehrer/innen aus verschiedenen Nationalitäten und kulturellen Hintergründen leben wir Kultur und Integration.

 

Dabei geht es nicht nur um das Erlernen interkultureller Kompetenzen, vielmehr noch fordern und fördern wir Kunst. Damit meinen wir vor allem die Ausdrucksformen der "Schönen Künste" wie Bildende Kunst (Malerei, Grafik, Bildhauerei, Architektur), Musik, Literatur und Darstellende Kunst (Theater, Tanz, Film).

 


Exemplarische Projekte in der jüngeren Vergangenheit waren u.a.:

  • Experimentieren mit Druckgrafik/Wort und Fotografie/Cinemagrammen und Musik/Klang und Video/Ton, Holz und Bronze
  • Produktion eines Musikvideos
  • Identitätsfindung mit Kunst
  • Märchen als künslerische Ausdrucksmöglichkeit
  • Projekt "Kunst für Toleranz"
  • und viele weitere...

Unterstützt wird unsere Schule durch das Kulturagentenprogramm, dem nur wenige Schulen in Baden-Württemberg angehören. Die Kulturagentin Judith T. Denkberg de Gvirtz und zahlreiche weitere Künstler unterstützen unsere Schule bei der Planung, Durchführung und Nachbereitung unserer Projekte.



Kunstwerke



Schüler in Aktion